Wie schreibt man ein überzeugendes Webdesign-Angebot?

Dieser Artikel ist als Gastbeitrag im Webdesign Blog erschienen.

Was macht ein überzeugendes Webdesign-Angebot aus? Hier finden Webdesigner die entscheidenden Bestandteile und Tipps zur inhaltlichen Ausgestaltung. 

Der Kunde hat Sie gefunden (oder umgekehrt) und möchte ein Angebot von Ihnen erhalten. Wahrscheinlich holt er beim Wettbewerb auch das eine oder andere Vergleichsangebot ein.

Wie setzen Sie sich mit Ihrem Angebot gegen die Konkurrenz durch?

Das Angebot ist die Verpackung Ihrer Leistung

Am Beispiel von Waschmittel habe ich zuvor verdeutlicht, dass das Webdesign-Angebot quasi der Verpackung eines Konsumguts entspricht. Es soll auffallen,  den Nutzen verdeutlichen und Emotionen ansprechen, statt nur die nackten Zahlen und AGBs auflisten. Was sich hier hinter diesem lapidaren Satz verbirgt, ist verdammt harte Arbeit. Wie kriegt man das hin?

Weiterlesen

Ein Webdesign-Angebot schreiben… und was das mit Waschmittel zu tun hat

Was genau ist eigentlich ein Angebot? Laut Wikipedia:

Das Angebot ist im kaufmännischen Bereich ein Teil des Beschaffungsvorgangs. Mit dem Angebot reagiert ein Anbieter auf die Anfrage eines potentiellen Kunden und legt die Bedingungen fest, unter denen er bereit ist, Waren zu liefern oder Dienstleistungen zu erbringen. Die Abgabe eines Angebotes kann formlos (mündlich, telefonisch) erfolgen, verbreitet ist allerdings die Schriftform.

Okay, klingt erst mal plausibel. Preis, Liefertermin, Zahlungsbedingungen… alles Wichtige geregelt. Was kann da noch schiefgehen? Und was ist mit dem erwähnten Waschmittel? Ach ja, Moment. Erst noch die…

Ausgangssituation: Die Website ist hochglanzpoliert. Der Vertrieb telefoniert bis die Drähte glühen. Ein Kunde fragt an, wird gut beraten. Und dann erhält er das hier:

Weiterlesen